Seiten

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Mach's gut, 2014! - Auf dich, 2015!

Nun ist er tatsächlich da, der letzte Tag des Jahres 2014.

  Ich freue mich auf das kommende Jahr, auf euch und eure Blogs! 
Bin gespannt was 2015 alles für uns bereit hält!

Nochmals DANKE für eure lieben Kommentare und Worte. Es war wirklich schön mit euch!
Und wenn ihr mögt, dürft ihr mich auch im neuen Jahr gern wieder besuchen ;)

Habt eine tolle Silvesternacht und lasst das Jahr gut ausklingen.
Lasst es euch gut gehen und kommt gut ins Neue!

Auf ein gesundes neues Jahr 2015, ihr Lieben!
Zum Wohl! Prösterchen! Salud! Salute! Cin cin! Cheers!
© Pavel Losevsky - Fotolia

Macht's hübsch und bis nächstes Jahr!

Montag, 29. Dezember 2014

Kreativer Jahresrückblick & ein gesundes 2015!

Und schwupps ist es fast vorbei, das Jahr 2014. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht...

2014. Das Jahr hat uns viele schöne Reisen & Erlebnisse beschert, viele Momente zum Lachen & fröhlich sein, berührende Augenblicke, schöne & gemütliche Stunden im Familien- und Freundeskreis. Aber auch einige Momente zum Nachdenken, Innehalten und traurig sein. Insgesamt aber doch ein wundervolles Jahr!

2014 war auch das Startjahr für meinen kleinen Blog. Auf facebook gibt es *filigarn* ja schon eine ganze Weile. Das Bloggen war/ist allerdings etwas ganz neues für mich. Und es macht mir nach wie vor unheimlich viel Spaß! Das auch Dank euch! Ganz lieben Dank für eure lieben Worte & Kommentare und ein großes Dankeschön, dass ihr alle da seid!!

Caro von Draußen nur Kännchen und Misses Cherry lassen das kreative Jahr immer mit einem "Best of DIY" Revue passieren. Ein paar DIY-Kleinigkeiten sind in 2014 auch bei mir entstanden: genähtes, gebasteltes, geklebtes, dekoratives ...


Ich bin gespannt was das neue Jahr für uns bereit hält. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute, ganz viel Glück und vor allem viel Gesundheit! Einen guten Rutsch ins neue Jahr und lasst es euch gut gehen!

Macht's hübsch & bis ganz bald in 2015!


Sonntag, 28. Dezember 2014

{herzerfreuendes} Kleine und große Geschenke.

Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet wundervolle, gemütliche & besinnliche Weihnachtstage im Kreise eurer Lieben. 
Wir hatten eine wunderschöne Weihnachtszeit! Zwar war das viele hin-und-herfahren zwischen den Familien ein wenig stressig, aber die Stunden mit unseren Familien waren es jederzeit wert!

Fast ein wenig unglaubig haben wir hier und da die vielen Geschenke unter den Weihnachtsbäumen bestaunt. "Jeder nur ein Kleinigkeit ..." :-) ... Aber es waren unglaublich viele tolle Gaben dabei, die uns ein großes Leuchten in die Augen zauberten. Auch unsere Geschenke kamen zum Glück überall gut an - manchmal ja gar nicht so einfach.

Ich habe ein ganz wunderbares neues "Spielzeug" bekommen: eine neue Kamera!  
Dank professioneller Anleitung habe ich auch sofort den Sternenfilter gefunden. Bei den vielen Lichterketten, Herrnhuter Sternen und Windlichtern musste ich das einfach gleich ausprobieren:





Wenn ihr mögt, schaut doch mal bei den vielen anderen Sonntagsfreuden vorbei!

Macht's hübsch & bis ganz bald!

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Fröhliche Weihnachten!

Ich wünsche euch von Herzen eine wundervolle & besinnliche Weihnachtszeit im Kreise eurer Lieben! 
Viele schöne Stunden mit kleinen & großen Freuden, leuchtenden Kinderaugen und leckerem Essen! 

Genießt die Feiertage und erholt euch ein wenig. Bleibt schön gesund und lasst es euch gut gehen! 
Schön, dass ihr alle da seid!!

In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!

 © Stefan Körber/Fotolia.com

Sonntag, 14. Dezember 2014

{besonderes} Blogging for Charity!

Heute ist schon wieder Sonntag. Für mich eigentlich DER Tag, um mal bissl durchzuatmen und einfach mal "nix" zu tun. Also nix im Sinne von weniger ;-) - nix geht nicht und wäre ja auch langweilig. Na ihr wisst bestimmt was ich meine ...

Etwas liegt mir heute aber sehr am Herzen, deshalb gibt es einen kleinen & wichtigen Blogeintrag. 
Durch Zufall habe ich eine tolle Blogger Charity Aktion gefunden und möchte sie euch kurz vorstellen.  

Bonprix hat auch dieses Jahr wieder "Blogging for Charity" ins Leben gerufen. Mit dieser Aktion sollen auf das Kinder-Hospiz Sternenbrücke und die Tirupur School for the deaf aufmerksam gemacht und diese unterstützt werden. In 2013 ist Dank des tollen Engagements vieler Blogger eine Spendensumme von 20.000 € zusammengekommen. Da die beiden Einrichtungen fortlaufend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, wird auch in diesem Jahr wieder einen großen Spendenaufruf gestartet.

Aktuell sind erst 5.300 Euro im Pott, pro Teilnahme werden 50 Euro an die von euch ausgewählte Einrichtung gespendet. ... Was ihr tun müsst? Einfach ein Gadget auf euerm Blog einfügen! - Tut also auch gar nicht weh ;-).

Ich würde mich doll freuen, wenn Ihr auch mit dabei seid!! 


Macht ihr heute etwas schönes? Am 3. Advent, so kurz vor Weihnachten? 

Ich werde heute unser Weihnachtsbäumchen schmücken. Das steht nämlich schon im Wohnzimmer und wartet auf seinen Einsatz. Da wir Weihnachten immer unterwegs sind, gibt es den Weihnachtsbaum schon immer ein paar Tage vorher, damit wir ihn auch in seiner vollen Pracht genießen zu können :-).

Ansonsten geht es heute Nachmittag wieder auf einen kleinen feinen Weihnachtsmarkt mit vielen selbstgemachten Dingen und leckeren Gaumenfreuden. Ich mag die kleinen Weihnachtsmärkte viel lieber als die großen, total überlaufenen Märkte.

Wenn ihr mögt, schaut doch mal bei den vielen anderen Sonntagsfreuden vorbei!

Macht's euch hübsch und habt einen wunderschönen & fröhlichen 3. Advent!!



Donnerstag, 11. Dezember 2014

{do it yourself} Weihnachtskarten - fertig zum Abflug!

Bekommt ihr auch so gern Post? Weihnachtspost?

Ich liebe ja Weihnachtspost über alles. Ich mag auch E-Mails & Co., aber es geht doch nix über "echte Post" im echten Briefkasten. Und weil ich eben gern Post bekomme, verschicke ich auch selbst gern welche. Ab und an verpasse ich leider immer mal einige Geburtstage, ansonsten schreibe ich aber wirklich gern. Insbesondere auch in der Weihnachtszeit.

Daher hab ich auch dieses Jahr wieder ein paar Karten gebastelt. In meiner Wühlkiste habe ich noch Washi-Tape mit Weihnachtseulen und ein paar Papierstreifen gefunden, die farblich gut zusammenpassen. Eine Kante der Papierstriefen habe ich jeweils mit so einer Motivschere bearbeitet. Und dann wurden daraus Weihnachtsbäume geklebt (ich hoffe, ihr könnt sie erkennen - es sind auf jeden Fall alles Unikate :-)). Noch ein paar Knöpfe und goldene Sterne drauf. Fertig.



Anfangs dachte ich, dass es ganz schön bunt geworden ist. 
Aber mittlerweile gefallen mir die Karten doch recht gut. Ich kann sie also ruhigen Gewissens verschicken :-) ...


Dank einer Schneeflöcken-Stanze ist dann noch diese Karte entstanden:


Und zum guten Schluss wollte ich mich mal an einer besonderen Karte versuchen. Stoff wird auf Papier genäht. Das Herz ist nur in der Mitte festgenäht, sodass es "freibeweglich" ist an den Seiten. Aber so ganz bin ich mit dem Werk nicht nicht zufrieden. Mag aber auch an Curvy liegen - wahrscheinlich muss sie mal zum Doktor ...


Sooo und nun wird mit den Karten ordentlich gerumst - und zwar hier: RUMS, RUMS, Kreatives Päusken!!!

Macht's hübsch & bis bald!

Samstag, 6. Dezember 2014

{herzerfreuendes} Nikolaus-Wichteln!

Hurra hurra, auch bei mir war der Nikolaus da :-)!
Ich durfte dieses Jahr nämlich beim Nikolaus-Wichteln bei Nicole mitmachen!

Bewichtelt wurde ich von der lieben Birthe. Ich war ganz schon neugierig, schließlich was es mein erstes Wichteln im "Blogger-Leben". Seit Mittwoch stand das große Päckchen bei mir zu Hause, heute durfte ich endlich AUSPACKEN!!


So schön verpackt war alles! Mit Stempeln verziert, kleine Zapfen dabei. Ich mochte alles schön beim Öffnen des Päckchens! 

Liebe Birthe, Du bist wirklich ein Schatz! Mein absolutes Lieblingsstück ist das Büchlein "Do small things with great love" - ich liebe solche Kladden!! Tolle Schokolade & Teebeutel und natürlich ein Wichtel!


Liebe Birthe,
hab ganz vielen lieben Dank für diese wunderbare Nikolaus-Überraschung. Du hast mir damit ganz viel Freude bereitet - insbesondere mit dem Buch! Ich drück dich doll für alles! Sei ganz lieb gegrüßt und hab eine schöne und gemütliche Advents- und Weihnachtszeit!

Schaut doch auch alle mal bei Birthe und ihrem wundervollen Blog Holunderliebe vorbei!

Liebe Nicole,
dir ganz lieben Dank für die perfekte Organisation des Wichtelns, deine Zeit und Mühe.
Auch für dich und deine Lieben eine schön Advents- und Weihnachtszeit!




Habt einen schönen Nikolaustag und morgen einen gemütlichen 2. Advent!

Freitag, 5. Dezember 2014

{himmlisches} Sonnenflieger.

Huhu ihr Lieben,
kennt ihr mich noch? Heute mal ein kleines Lebenszeichen von mir :-)

Ich freue mich doll, ein paar neue Leser auf meinem Blog begrüßen zu dürfen! Schön, dass ihr da seid!! 
Das setzt mich fast ein wenig unter Druck, mal wieder etwas zu schreiben. So richtig lässt es die Zeit nur leider gerade nicht zu (ganz schön viel zu tun auf Arbeit). Aber: ich gebe mein Bestes! :-)

Eigentlich bin ich ein echter "Himmelsgucker". Der Himmel hat immer irgendein schönes Motiv zu bieten. Aktuell bin ich aber doch ein wenig demotiviert: alles grau-in-grau, es nieselt und schneit sogar. Daher kommt heute ein Sonnenflieger-Foto von mir. Und ich bin mir ganz sicher, dass es ganz wieder mal so ausschaut!


Macht's hübsch und lasst es euch gut gehen! 

Weitere beeindruckende Himmelsbilder findet ihr hier: in heaven und skywatch friday.



Sonntag, 16. November 2014

{lesenswertes} "Vielleicht morgen"

Bevor es richtig losgeht (ich bleibe meiner Struktur treu, hihi):
Seit dem Buch "Nachricht von dir" bin ich bekennender Guillaume Musso-Fan! Und so musste ich unbedingt auch sein neues Buch unter die Lupe nehmen :-) ... Da mir auch dieses Buch gut gefallen hat, ist es mein "Buch des Monats" und damit perfekt bei Nicole und ihrer Sammlung aufgehoben. Nun geht's aber wirklich los ...

Mein Buch des Monats:  
"Vielleicht morgen" von Guillaume Musso
Pendo (Piper-Verlag


(Quelle: PIPER-Verlag)


Klappentext 
"Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird: Einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« …"

Meine Meinung zum Buch
Zum Inhalt des Buches: Matt erwirbt etwa ein Jahr nach dem Unfalltod seiner Frau, unter dem er heute noch leidet, auf einem Flohmarkt einen Laptop mit dem Aufkleber Emma L. Da er Fotos auf dem Laptop findet, schreibt er der ehemaligen Besitzerin eine E-Mail und fragt sie, ob er ihr die Aufnahmen schicken soll. Emma beantwortet die Mail zwar und die beiden kommen sich so rasch näher, doch ein verpatztes Date bringt beide auf eine entsetzliche Spur - sie leben in verschiedenen Zeiten und können nur über den Computer miteinander kommunizieren! In Matt keimt rasch ein toller Plan: da Emma zum Zeitpunkt des Todes seiner Frau lebt, kann sie seiner Meinung deren Tod verhindern. Doch lässt sich das Schicksal so leicht beugen und verändern? Emma macht bei ihrer Nachforschungen jedenfalls einige Entdeckungen, die nicht nur Matt, sondern auch den Leser zur Verzweiflung bringen. ... Mehr sei hier über den Inhalt aber nicht verraten, bissl Spaß und Spannung an den vielen Wendungen und Irrungen muss ja bleiben!

Die beiden Hauptfiguren waren mir von Anfang an sympathisch und sind mir im Laufe des Buches richtig ans Herz gewachsen. So war auch ein Mitfiebern bis zum Ende drin! Ein toller Roman, aber wieder mal ganz anders als erwartet! Denn hier verbirgt sich nicht in erster Linie ein Liebesroman, sondern eine Zeitreise-Geschichte und ein spannender Krimi. Das letzte Drittel des Buches würde ich wieder als Thriller bezeichnen (also für meine Verhältnisse...).

Musso hat wirklich ein Händchen dafür, die Kapitel so enden zu lassen, dass man einfach weiterlesen muss - geht gar nicht anders ;-). Er schreibt unglaublich temporeich, gefühlvoll, spannend & wendig. Jedes Kapitel wird mit einem passenden Zitat eingeleitet, perfekt  auf das folgende Kapitel abgestimmt.

Wie auch schon bei "Nachricht von dir" gesagt: die Cover und die Titel Mussos Bücher täuschen wirklich! Man denkt immer, man hält einen Liebesroman in der Hand, doch das ist nie der Fall. Beide Bücher haben mich so gefesselt, dass ich fast traurig war, die letzte Seite umzuschlagen. Leseempfehlung!! 

"Man ist nicht die Person, die man im Spiegel sieht, sondern die, die im Blick des anderen erstrahlt."
Tarun J. Tejpal

Mittwoch, 29. Oktober 2014

{genähtes} Free Finja!

Huhu ihr Lieben,

ich durfte mal wieder probenähen! Juhuuuu!!
Ich freue mich immer doll, wenn ich eine neue Anleitung inkl. Schnittmuster auf Herz und Nieren testen darf. Nachdem Curvy (= meine Nähmaschine) nun schon recht lange nicht mehr zum Einsatz gekommen ist, hat es doch wieder großen Spaß gemacht ein wenig kreativ zu sein.

Dieses Mal durfte ich das neue eBook von drei eMs ausprobieren: Kleid FINJA
Da ich noch nie ein Kleid genäht habe, war Finja sozusagen mein Versuchskaninchen. Als ich die Zusage bekommen habe, dachte ich direkt an den neuen Lillestoff "free" von enemenemeins (gekauft habe ich den Stoff dann hier bei der lieben Jasmin).

Finja ist ein echtes Wohlfühlkleid! Ich liebe diesen Schnitt!! Ganz einfach und dennoch richtig chic!... Von XS bis XL geht alles. Die Anleitung enthält drei Varianten für den Kragen, zwei Saumvarienten für Arme und Bund. Das ebook ist Dank der vielen Bilder und einfachen Beschreibungen auch super für Nähanfänger geeignet.

Und sooo sieht Finja aus:



Hier mal noch eine absolute Ausnahme: Frl. filigarn mit Gesicht und Kopf, hehe. 
So ganz ohne hätte das Bild nicht mehr schön ausgesehen.


DANKE liebe Manja, dass ich dabei sein durfte und es meine Finja sogar auf's Titelblatt deines eBooks geschafft hat!

Sooo und nun wird mit Finja ordentlich gerumst - und zwar hier: RUMS und RUMS!!!

Macht's hübsch & bis bald!

Freitag, 24. Oktober 2014

{himmlisches} Schäfchenwolken.


Kleine Schäfchenwolken und strahlender Sonnenschein - so sah es letzten Sonntag entlang der Saale aus.

Macht's hübsch und lasst es euch gut gehen! 

Weitere beeindruckende Himmelsbilder findet ihr hier: in heaven und skywatch friday.






Dienstag, 21. Oktober 2014

{do it yourself} Hagebutten-Herz.

Huhu Ihr Lieben,
vor einiger Zeit war ich auf dem Wildrosenpfad unterwegs. Ein paar Hagebutten durften mit nach Hause ... Diese sind nun schon ein wenig verschrumpelt und sehen nicht mehr ganz sooo hübsch in der Vase aus. Aber zum Wegschmeißen sind sie mir dann doch zu schade. Also, schnell was hübsches daraus gebastelt: ein Hagebutten-Herz :-). 
Das Herz ist überhaupt nicht schwer zu basteln, geht ratz-fatz und bedarf auch keinerlei außergewöhnlicher Materialien.



Ihr braucht dafür:



Schritt 1 

Da meine Hagebutten alle schon etwas schrumplig waren, habe ich jede Hagebutte mit einer Nadel "durchbohrt". 
Ein bisschen anstrengend. Aber: dadurch können die Hagebutten später ganz einfach aufgefädelt werden.


 
Schritt 2

Nun werden die Hagebutten auf den Draht aufgefädelt. Ich habe die kleinen Früchtchen in eine Richtung schauen lassen - so sieht das Herz am Ende bissl hübscher aus. Die Enden vom Draht werden zum Schluss miteinander verdreht, sodass der Draht nicht wieder auf gehen kann. Mit einer Zange können überstehende Enden einfach abgeknipst werden.
Schritt 3

Nun wird die Drahtformation noch in Form gebracht - das Herz lässt sich recht einfach biegen.
Noch eine hübsche Schnüre dran und schon ist das Hagebutten-Herz fertig!


 Fertig!

VIEL SPASS BEIM NACHMACHEN!

Macht's hübsch!


Mittwoch, 15. Oktober 2014

{lesenswertes} "Nachricht von Dir"

Vorwort - bevor es richtig losgeht:
Ich mag gern Herz-Schmerz-Bücher. Am besten mit Happy End! Auch bei diesem Buch dachte ich, DAS könnte genau meine Richtung sein (bitte auch alle, die nicht so sehr auf Herz-Schmerz stehen, unbedingt weiterlesen!!)! ...  Da mir das Buch so gut gefallen hat, ist es mein "Buch des Monats" und damit perfekt bei Nicole und ihrer Sammlung aufgehoben. Nun geht's aber wirklich los ...

Mein Buch des Monats:  
"Nachricht von dir" von Guillaume Musso


Nachricht von dir
(Quelle: PIPER-Verlag)

Klappentext 
"Als Madeline und Jonathan am Flughafen zusammenstoßen, denken sie nicht im Traum an ein Wiedersehen. Doch zu Hause angekommen stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und entdecken, dass ihre Leben schon seit langem miteinander verknüpft sind – genau wie tiefe Wunden aus der Vergangenheit, die sie nun mit aller Macht einholen …"

Meine Meinung zum Buch
Das Cover scheint mir ein romantisches Buch suggerieren zu wollen. Auf der Vorderseite eine junge Frau, die über die Dächer Paris' schaut. Auf der Rückseite ein junger Mann, der auf San Francisco blickt. Anfangs dachte ich, es sei eine Stadt bzw. ein Balkon, auf dem beiden stehen. Doch es sind zwei Städte - beide sind sozusagen durch die Romanseiten getrennt. Alles deutet auf eine Fernbeziehung und erwartet einiges an "Herz-Schmerz".

Was immer das Cover suggeriert, was immer man erwartet: nach knapp 100 Seiten wechselt Nachricht von Dir völlig unerwartet von einer fast romantischen Komödie zu einem spannungsgeladenen Thriller samt Verfolgungsjagden und Entführungen. (Mir fällt es unheimlich schwer, nicht allzu viel verraten ... Hach!)
Zum Inhalt des Buches: JFK Airport New York, wenige Tage vor Weihnachten: In einer überfüllten Cafeteria stoßen eine Frau und ein Mann zusammen, nach einem kurzen Wortgefecht sammeln beide ihre Habseligkeiten auf und steigen in ihre jeweiligen Flugzeuge. Beinahe zeitgleich merken Madeline in Paris und Jonathan in San Francisco dass sie ihre Handys vertauscht haben. Auf beiden befinden sich kompromittierende Bilder und Nachrichten. Und keiner der Beiden kann seine Neugier auf die jeweils andere Person zügeln, und so kommt nach und nach heraus, dass ihrer Beider Leben bereits seit Jahren miteinander verknüpft sind. Eine schmerzhafte Reise in die Vergangenheit beginnt...  Mehr sei hier über den Inhalt aber wirklich nicht verraten. Es würde den Spaß an den vielen Wendungen und Irrungen erheblich schmälern! 

Guillaume Musso schreibt unglaublich spannend, kurzweilig und flüssig. Jedes Kapitel wird mit einem passenden, wundervollen Zitat eingeleitet, perfekt  auf das folgende Kapitel abgestimmt. 

Es wird definitiv nicht mein letztes Buch von Guillaume Musso gewesen sein! Meine Leseempfehlung!! 

"Es gibt Menschen, deren Bestimmung es ist, einander zu begegnen. Wo sie auch sind. Wohin sie auch gehen. Eines Tages treffen sie sich!" Claudie Galley

Montag, 13. Oktober 2014

{geknipstes} Pusteblume.

Huhu ihr Lieben,
heute meine absoluten Pflanzenlieblinge: Pusteblumen. Ich finde diese zarten Pflanzen mit ihren kleinen Schirmchen immer wieder so toll. So klein und winzig fliegen die Schirmchen in die große, weite Welt hinein. Und wo es landet, wächst im Frühling bestimmt ein knallgelb leuchtender Löwenzahn! Aber jetzt ist erstmal Herbst und die kleinen Flieger haben noch ein wenig Zeit, um sich ein gemütliches Plätzchen auszusuchen!


 Macht's hübsch und habt einen guten Start in die neue Woche!

Und nun geht's ab mit der Pusteblume zum MakroMontag bei der lieben Steffi.

This post is also linked at 



Dienstag, 7. Oktober 2014

{do it yourself} Vase im Wickelkleid.

Hallo ihr Lieben,
habt ihr auch so viele kleine, hübsche Glasflaschen zu Hause, für die sich (noch) keine richtige Verwendung findet? Kleine Vasen, ehemalige Parfum-Flakons oder eben einfach kleine Flaschen. Mit einer minimalen Aufhübschung können sie definitiv zu einem echten Hingucker werden!

Das Aufhübschen ist überhaupt nicht schwer, geht ratz-fatz und bedarf auch keinerlei außergewöhnlicher Materialien.  Daher kommt hier meine neue "do-it-yourself-Anleitung", neudeutsch auch Tutorial genannt ;-). 



Ihr braucht dafür:



Schritt 1 

Zu Beginn benötigt ihr ein wenig Geduld :-)
Rund um das Flaschenende etwas Kleber geben und die Schnur gut festkleben. Ich habe das Ende
der Schnur dabei etwas nach oben gelegt und festgedrückt. Dieses Stück wird dann einfach umwickelt und ist somit nicht mehr sichtbar. Das Ganze nun noch ein wenig trocknen lassen ...



Schritt 2

Nachdem das Schnurende gut festgeklebt ist, kann mit dem Umwickeln begonnen werden. 
Schön Reihe an Reihe, damit man nicht durchschauen kann.



Schritt 3

Am Flaschenhals wird es jetzt noch einmal etwas kniffliger. 
Durch den konischen Flaschenhals , rutscht die Schnur beim Umwickeln hin & wieder mal runter bzw. halten die Reihen nicht gut - egal wie fest man wickelt. Auch hier habe ich die Flasche wieder mit etwas Kleber bestrichen. Durch den Kleber haftet es einfach besser und ihr könnt viel besser weitermachen. 

Das Ende der Schnur mit etwas Kleber bestreichen und dann so gut wie möglich unter der letzten Schnurreihe verstecken. FERTIG!


Nun noch ein hübsches Blümchen in die Vase stellen und FREUEN ;-)!



VIEL SPASS BEIM NACHMACHEN!

Macht's hübsch!





Montag, 6. Oktober 2014

{geknipstes} Am seidenen Faden.

Hallo ihr Lieben,
endlich mal wieder eine längere Radtour - das lange Wochenende war perfekt dafür! Also rauf auf die Räder und ab in die wunderschöne Saale-Unstrut-Region. Eine "Drei-Flüsse-Tour" bei strahlendem Sonnenschein - über die Unstrut, an die Saale und abschließend an die Ilm. 
Nach einer Übernachtung in der Bibermühle ging der zweite Tag recht zeitig los. Ganz schön frisch um diese Zeit sag ich euch! Belohnt wurden wir dafür mit tollen Eindrücken. Gaaanz lange wurden wir von unglaublich vielen glitzernden Spinnennetzen am Wegesrand begleitet. Jeder noch so klitzekleine Sonnenstrahl hat die Tautropfen zum Leuchten und Glitzern gebracht. Wunderschön! Ich mag den Herbst!!






 Macht's hübsch und habt einen guten Start in die neue Woche!

Und nun geht's ab mit den Tautropfen zum MakroMontag bei der lieben Steffi.

This post is also linked at 




Freitag, 3. Oktober 2014

{himmlisches} Wattewolkenherz.


Abendstimmung mit einem großen Wattewolkenherz.
Eingefangen bei unserer letzten Radtour. 

Macht's hübsch und lasst es euch gut gehen! 

Weitere beeindruckende Himmelsbilder findet ihr hier: in heaven und skywatch friday.


Freitag, 26. September 2014

{Freutag} Über das Bloggen und die ersten 10.000.

Mai ist noch gar nicht sooo lange her (na gut, Frühling und Sommer liegen dazwischen). Im Mai habe ich das erste Mal etwas auf meinem Blog gepostet. Im Mai habe ich auch diese "Seitenaufruf-Zählmaschine" auf dem Blog installiert (also in echt heißt das wohl Blog-Statistik). Ganz langsam ist die Zahl der Seitenaufrufe von 0 auf 100, auf 500 und 1.000 gestiegen. Und schwupps heute sind es 10.000!! Die 10.000 sind ganz wirklich geknackt - darf man bissl stolz drauf sein, oder?

Bloggen ist einen wunderschöne Sache - man kann sich zum Beispiel von der "laundry" verstecken - siehe Bild ;)! Manchmal ist es aber auch gar nicht so einfach, finde ich. Gedanken aufschreiben, die schönen und nicht ganz so schönen Seiten des eigenen Lebens zeigen - irgendwie "outet" man sich an vielen Punkten und öffnet sein Herz. Dabei soll es gar nicht so die Frage sein, wie es bei den lieben Lesern ankommt. An erster Stelle soll mich das Schreiben & Bloggen erfreuen und manchmal auch "erleichtern". Und das fällt dann doch nicht immer ganz sooo leicht beim Schreiben. Die Gedanken sortieren, einen roten Faden finden. Meistens schreibe ich den Text und lese ihn noch ein- oder zweimal. Dann wird natürlich nochmal geändert - einzelne Worte, ganze Sätze oder Absätze. Es muss eben alles passen ;). Und am Ende möchte ich mich über jeden Post freuen. Wisst ihr was ich meine?

Ich freu mich auf jeden Fall sehr, dass ihr da seid & über die ersten 10.000 Seitenaufrufe und sag ganz herzlich DANKE!! Danke, dass ihr meinen Blog ab & an lest und Danke für eure lieben Kommentare. Ich freu mich über jeden einzelnen!


Da ich mich noch immer freue, geht's mit dem Post ab zum FREUTAG ...

Macht's hübsch und habt einen schönen Freitag!

Montag, 22. September 2014

{geknipstes} Schmetterling.

Mein Lieblingsbild vom Wochenende: 
ein wunderschöner Schmetterling mit groooßen schwarzen Augen und einem plüschigen Bauch.


 Macht's hübsch und habt einen guten Start in die neue Woche!

Und nun geht's ab mit den Rohrkolben zum MakroMontag bei der lieben Steffi.

This post is also linked at 




Mittwoch, 17. September 2014

{lesenswertes} "Quattro Stagioni - Ein Jahr in Rom"

Vorwort - bevor es richtig losgeht:
Ab und an lese ich seeehr gern mal ein Buch. Ein Buch schaffe ich so ungefähr im Monat. Es sei denn, es ist Urlaub. Da lese ich dann auch gern mal ein, zwei dicke Wälzer (Fazit: hätte ich mehr Zeit, würde ich auch mehr lesen ;-)!!). Da das Mittelmaß aber nun so ca. ein Buch im Monat ist, ist dieses Buch dann irgendwie immer mein "Buch des Monats" und damit perfekt bei Nicole und ihrer Sammlung aufgehoben. Nun geht's aber wirklich los ...

Mein Buch des Monats:  
"Quattro Stagioni - Ein Jahr in Rom" von Stefan Ulrich

 Quelle: Ullstein-Verlag

Klappentext
"Habt Ihr's gut!", ist der Kommentar ihrer Freunde, als für die Familie Ulrich der alte Traum von der Dolce Vita in Bella Italia wahr wird. Rom, die ewige Stadt, finalmente! Doch das leben dort steckt erst mal voller Überraschungen: Der Palazzo entpuppt sich als ganz normales Mehrfamilienhaus, Tochter Bernadettes Meerschweinchen wird mit einer Ratte verwechselt, und es ist gar nicht so einfach, immer Bella Figura zu machen!

Meine Meinung zum Buch
Stefan Ulrich ist Korrespondent bei der Süddeutschen Zeitung und berichtet in seinem Buch "Quattro Stagioni" von seinen eigenen Erfahrungen beim Umzug mit seiner Familie nach Rom. Diesen Aufenthalt beschreibt er über ein Jahr und vier Jahreszeiten (= quattro stagioni!!) so detailliert, dass man meint, mit Familie Ulrich mitten im Getümmel Roms zu sein.

Quattro Stagioni ist eine gelungene Mischung aus berichtendem Sachbuch und mitreißendem Roman. Ulrich gibt - aus Sicht einer vierköpfigen deutschen Familie - zahlreiche Einblicke in die facettenreiche italienische Lebensart, aber auch in die Bürokratie & den Verwaltungsapparat Italiens. Man lernt neben zahlreichen "lebenswichtigen" italienischen Vokabeln auch viel über die unterschiedlichsten Leckereien und Spezialitäten des Landes. Zum Teil augenzwinkernd berichtet er von dem Lebensstil der Römer und den Unterschieden zu deutschen Gepflogenheiten. Ohne eine Bewertung abzugeben, erzählt er von den positiven, aber auch von den negativen Seiten dieser beeindruckenden Stadt. Doch die italienische Lebensweise und die Freundlichkeit der Menschen machen vieles wieder wett. 

Mich hat das Buch in die quirlige Stadt am Tiber mitgenommen - genauso wie ich sie vor ein paar Jahren selbst erlebt habe. Eine wirklich schöne Beschreibung der ewigen Stadt! ... Und "Non si fa!" (Das macht man nicht!) ist bei uns zu Hause schon fast im täglichen Gebrauch aufgenommen, hihi ...

Montag, 15. September 2014

{unterwegs} Auf dem Wildrosenpfad.

Dieses Wochenende war ich am Wildrosenpfad. Der Wildrosenpfad ist ein Wanderweg über dem Helmstal nordöstlich von Sangerhausen - also im Südharz ;-). Der elf Kilometer lange Wanderweg verdankt seinen Namen den vielen Wildrosen, die es in dieser Ecke gibt.

Im Frühling ist es bestimmt auch richtig schön dort, wenn alles blüht und duftet. Nun ist aber schon Herbst und man sieht überall Hagenbutten! Die kleinen knallroten Früchtchen leuchten von überall her. In ein paar Tagen kommen dann ganz sicher noch viele bunte Blätter dazu und schon schaut wieder alles anders aus.

Ich kann den Weg auf jeden Fall sehr empfehlen! Einfach mal frische Luft schnappen und ein wenig den Kopf frei pusten lassen! Und das ganz nah an unserer kleinen Großstadt gelegen.


 

 Auf dem gesamten Pfad gibt es übrigens auch viele Bänke - unter anderem dieses hübsche Exemplar:


Macht's hübsch Ihr Lieben und habt einen guten Start in die neue Woche!

Und nun geht's ab mit den Hagebutten zum MakroMontag bei der lieben Steffi.

This post is also linked at